~sidebar-true~

Liebe Eltern,

die Kinder werden immer zu schnell erwachsen, oder? Trotzdem wird man niemals so ganz loslassen können und auch die Sorgen um das Kind werden nicht weniger, sondern nehmen nur andere Formen an. Gerade der Einstieg in das Berufsleben ist für den Nachwuchs ein weiterer Schritt in Richtung Erwachsen werden.

Damit wir Ihnen einen Teil der Sorgen abnehmen können, haben wir für Sie ein paar der häufigsten Elternfragen zum Thema Ausbildung bei der Sutter Telefonbuchverlag GmbH zusammengefasst und beantwortet:


Wird mein Kind später übernommen?

Leider gibt es in der Wirtschaft keine „Kugel“, in der man die Marktsituation in den nächsten Jahren vorhersehen kann. Aber: Wir bilden nicht für andere Unternehmen aus, sondern planen die Anzahl der Auszubildenden so, dass wir unseren eigenen Bedarf abdecken können. Die Übernahmequote (bei denen, die keine anderen Pläne, wie Auslandsbesuche oder Studium, hatten) lag dadurch in den letzten 5 Jahren bei 93%. Wenn Ihr Kind die Ausbildung in unserem Betrieb auf 2 ½ Jahre verkürzt und mindestens mit der Note 2,5 abschließt, garantieren wir eine Übernahme von mindestens 3 Monaten.

Auch findet man in unserem Unternehmen viele ehemalige Auszubildende wieder, die in den verschiedensten Positionen arbeiten.


Ist die Qualität der Ausbildung gewährleistet?

 

Ja, denn das ist auch uns wichtig. Wir lassen uns jährlich vom TÜV Hessen dahingehend überprüfen und sind Träger des TÜV Zertifikates für „Premium Ausbildung“. Zudem gibt es in jeder Fachabteilung mindestens einen Ausbilder mit einer Ausbildereignungsprüfung.


Wird mein Kind auch nicht in einer Abteilung versauern?

Auf keinen Fall. Uns ist es wichtig, dass die Auszubildenden das gesamte Haus und alle Abläufe kennenlernen. Manchmal entdecken die jungen Leute auch ganz andere berufliche Neigungen während sie in einer bestimmten Abteilung eingesetzt sind. 


Welche Sozialleistungen gibt es?

Wir wenden den GAD Tarifvertrag an, der schon einige Sozialleistungen beinhaltet. Angefangen bei Urlaubsgeld, Zuschüssen zu Vermögenswirksamen Leistungen bis hin zur betrieblichen Altersvorsorge.


Wie kann sich mein Kind auf der Arbeit mit Essen & Trinken versorgen?

Wir haben eine hauseigene Kantine (Essen), in der man sich schon morgens mit frischen Brötchen, Getränken, Joghurt, Obst und Snacks versorgen kann. Das Mittagessen wird grundsätzlich vom Betrieb bezuschusst, wobei Auszubildende nochmal täglich 1€ extra Rabatt erhalten. Außerdem haben wir auf jeder Etage 2 Kaffeeküchen mit Kühlschränken, in der jeder Mitarbeiter sein mitgebrachtes Essen gut aufbewahren kann.


Was passiert bei Problemen?

Wir haben neben einem Betriebsrat auch eine Jugend- und Auszubildendenvertretung, die bei jeglicher Art von Problemen ansprechbar sind. In der Regel ist aber das Vertrauensverhältnis zwischen Ausbildungskoordination und Azubi so stark, dass auch mal ein Tränchen verdrückt wird, wenn gerade die erste Beziehung in die Brüche geht oder auch mal gemotzt wird, wenn man sich über irgendetwas aufregt.


Hier nochmal ein paar Sorgenkiller im Schnelldurchlauf

  • Feste Ansprechpartner während der gesamten Ausbildungszeit
  • TÜV zertifizierte Premium Ausbildung
  • Sie dürfen uns auch jederzeit gern persönlich besuchen und sich Ihr eigenes Bild machen
  • Großes Azubi-Team
  • Prüfungsvorbereitungskurse
  • Interner Unterricht und Nachhilfe
  • Sportveranstaltungen (Fußballtreffs, Laufveranstaltungen)
  • Gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Großer Parkplatz direkt vor der Tür
  • Betriebsärztin mit kostenfreien Impfungen, Augentests etc.
  • Tarifliche Ausbildungsvergütung
  • 38,5 Stunden Arbeitszeit (Gleitzeit)
  • Gemeinsame Pausen mit den anderen Azubis
  • Guter Informationsaustausch zwischen Ausbildungskoordination, Berufsschule und IHK