Aller Anfang ist schwer? – Bei uns nicht

Start der Ausbildung 2016 - Sutter LOCAL MEDIA

Anders als in den vorherigen Jahren begann unsere Ausbildung an einem regnerischen Tag, was unsere Laune aber nicht trüben sollte. Um 9:30 wurden wir von den älteren Azubis abgeholt und in den Konferenzraum gebracht. Dort erwarteten uns unsere Ausbilderinnen Frau Jennifer Wildschütz und Frau Sabine Westphal, sowie die Ausbilder der Auftragsabwicklung  Frau Alice Heigl und Herr Stephan Eilenbrock, die uns einen herzlichen Empfang bereiteten. Es war sehr aufregend, die Gesichter vom Kennlerntag und den Bewerbungsgesprächen unter anderen Umständen wiederzusehen. 

Nachdem die anfängliche Aufregung verflogen war, wurden wir mit einem individuellen Starter-Pack für unsere Karriere bei Sutter willkommen geheißen, inklusive persönlich gestalteter Kaffeetasse, die sich auf die Gegenstände bezog, die wir beim Kennlerntag mitbrachten. So waren z.B. einige Tassen mit Kopfhörern, Pokalen oder Kochlöffeln geschmückt, passend zu den persönlichen Hobbys. Nach einer Vorstellungsrunde, die uns dabei half auch unbekannte Gesichter einzuordnen, wurden uns hilfreiche Informationen rund um das Unternehmen und die Ausbildung näher gebracht. Die Azubis hielten aufschlussreiche Präsentationen, z.B. über den Weg zu unserer zukünftigen Berufsschule, was vor allem für die „Nicht-Essener“ sehr interessant war.

 

In den nächsten Tagen wurden uns die Programme und Abläufe, die im Sutter Verlag tagtäglich sind, in einer entspannten Atmosphäre erklärt. Um die Fülle an Informationen aufnehmen zu können, wurden wir immer gut mit Kaffee und Süßkram versorgt: Zucker und Koffein steigern ja bekanntlich die Aufnahmefähigkeit.

 

Abgerundet wurde die Einführungswoche am Freitag mit einem Knigge-Seminar unter der Leitung von Frau Corinna Schüngel. Dort wurden uns Begrüßungsrituale, Vorstellung, Tischetikette, Dresscodes und allgemeine Kommunikationsregeln vermittelt. Smalltalk im Aufzug, höfliches Benehmen gegenüber Vorgesetzten oder die richtige Haltung am Tisch: Neben bereits bekannten Verhaltensregeln erfuhren wir auch Anregungen, die uns bis dato unbekannt waren. Die erlernten Tipps und Tricks konnten wir direkt bei einem leckeren Mittagessen anlässlich dieses Seminars vertiefen. Nach dem absolvierten Kurs bekamen wir Zertifikate, die uns die Teilnahme bestätigten und waren alle sehr stolz darauf. Wir Azubis fühlten uns nach dem interessanten, aber auch sehr witzigen Tag mit Frau Schüngel bestens gewappnet für die Arbeitswelt.

 

In der darauffolgenden Woche durften wir erste Praxiserfahrungen sammeln: Ioannis Makaltsis und Laura-Jane Eberth in der Auftragsabwicklung, Fabian Cartelli in den Zentralen Diensten, Franca Wesser und Vanessa Will in Abteilungen des Moduls „Vertrieb“ und Enis-Aziz Özkan im IT-Service. Trotzdem trafen wir uns nach wie vor um 12 Uhr zum gemeinsamen Mittagessen, bei dem wir uns immer rege austauschten. Auch wenn wir neuen Azubis alle in unterschiedlichen Abteilungen sind, ist das gemeinsame Mittagessen eine schöne Möglichkeit, sich trotzdem regelmäßig zu sehen. Zum ersten Mal durfte auch die Tochtergesellschaft Websmart in Dorsten einen Auszubildenden begrüßen, Andreas Heimann. Er bekam bereits erste Einblicke in die Produktion von Webapplikationen und Web-Auftritten.

 

Auch Mareike Maschler, die ihre Ausbildung in der Niederlassung in Werder zur Medienkauffrau startete, ist extra für die Einführungswoche nach Essen gereist, um mit uns in ein neues Kapitel zu starten. Ihr hat es bei uns in Essen super gefallen und wir fanden es alle klasse, auch die Neuzugänge von den anderen Standorten kennenzulernen.

 

Uns allen gefällt es in unseren Abteilungen sehr gut und wir freuen uns auf die zukünftige Mitarbeit und eine schöne Zeit hier im Sutter Telefonbuchverlag.